Obstbau

Der Obstbau spielte und spielt auch heute noch eine wesentliche Rolle in der Landwirtschaft der Gemeinde Mörschwil SG. Wie stark das Landschaftsbild bis in jüngste Zeit durch Apfel- und Birnbäume geprägt war, zeigen die folgenden beiden Bilder aus den Jahren 1955 und 1990:

Abbildung: Obstgärten um 1955  (Quelle: "Mörschwil, wie es noch ist, und wie es war").

Abbildung: Obstgärten um 1990 (Luftbildaufnahme).

Dass statt der heute populären Apfelsorten Gravensteiner, Cox oder Golden Delicious in früheren Zeiten eine Vielfalt an einheimischen Sorten angebaut wurde, zeigen einige (heute verschwundene) Ortsnamen: Spitzapfelacker † (1802), Mehlbirenacker † (1802), Wasserbirenacker † (1802), Lengleracker † (1802). Der Spitzapfel, die Mehlbirne, die Länglerbirne und die Wasserbirne finden sich heute wohl auf der Sortenliste von Pro Specie Rara.... Die Liste der Mörschwiler Ortsnamen mit Bezug zum Obstbau findet sich hier.