Flurnamen mit Bezug zum Weinbau

Auf dem Gebiet der Gemeinde Mörschwil SG finden wir beispielsweise folgende historische Flurnamen, die einen Bezug zum Weinbau aufweisen:

  • Alte Wingert † (1781, 1802; allerdings schon als Ackerland eingezeichnet; Gebiet Oberbüel)
  • Büelerreben † (1802; damals noch mit Reben bestockt)
  • Reben † (1781; 1/2 Juchart; Gebiet Fahrn)
  • Reben † (1781; allerdings schon als Ackerland eingezeichnet; Gebiet Horchental)
  • Reben † (1781; 1/4 Juchart; im Goldachtobel, Höhe Näppenschwil; von Wald umgeben)
  • Rebgarten † (1802)
  • Rebhalden † (1781; allerdings schon als Ackerland und Wald eingezeichnet; Gebiet Gerbi)
  • Rebrahn † (1802)
  • Rebwisli † (1802)
  • Studerswingert † (1802)
  • Weingarten † (1781; Gebiet Schulhaus Mörschwil)
  • Wingert † (1781; allerdings schon als Ackerland eingezeichnet; Gebiet Bergacker)